chevron_left
chevron_right
News

Das Schweizer Ernährungsbulletin 2021 ist online

Das Ernährungsbulletin gibt Antworten auf diverse Fragen zu der Ernährung der Schweizer Bevölkerung.
Bild: Ball Park Brand, Unsplash

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat die zweite Ausgabe des Schweizer Ernährungsbulletins herausgegeben.

Das Schweizer Ernährungsbulletin gibt Antworten auf aktuelle Fragen zur Ernährungssituation in der Schweiz. Es berichtet wissenschaftlich fundiert über Ernährungsgewohnheiten der Schweizer Bevölkerung und zu deren Versorgungssituation mit wichtigen Nährstoffen.

Was und wieviel essen wir zwischen den Hauptmahlzeiten? Wird im Tessin mehr Fisch gegessen als in der Deutschschweiz? Nehmen ältere Frauen und Männer genügend Proteine zu sich? Sind Eier eine gute Jodquelle? Erhöht der Nitratgehalt im Schweizer Trinkwasser das Risiko für Dickdarmkrebs? Wieviel Salz nehmen wir mit dem Brot auf?

Auf diese und andere Fragen gehen die Autorinnen und Autoren von neun wissenschaftlichen Beiträgen in der zweiten Ausgabe des Schweizer Ernährungsbulletins ein.

Als Grundlage der Beiträge dienten Daten aus der Nationalen Ernährungserhebung menuCH und andere Daten aus Schweizer Studien. Die Publikation richtet sich an ein Fachpublikum und an weitere interessierte Kreise.

Die einzelnen Beiträge, aber auch das Gesamtbulletin können online heruntergeladen werden. Sie sind in drei Landessprachen erhältlich.