chevron_left
chevron_right

Emmi wählt Ricarda Demarmels zur CEO

Die gebürtige Bündnerin Ricarda Demarmels ist seit Juni 2019 Chief Financial Officer (CFO) der Emmi Gruppe.
Bild: Emmi

Per 1. Januar 2023 tritt Ricarda Demarmels, Chief Financial Officer der Emmi Gruppe und Mitglied der Konzernleitung, die Nachfolge von CEO Urs Riedener an.

Nach 14 Jahren an der Spitze von Emmi gibt Urs Riedener sein Amt wie angekündigt per Ende Jahr ab. Er ist vom Verwaltungsrat als Nachfolger des Präsidenten des Verwaltungsrats Konrad Graber nominiert, der sich nicht mehr zur Wahl stellenwird. Damit setzt der Emmi Verwaltungsrat ein Zeichen für Kontinuität in Führung und Ausrichtung des Unternehmens wie auch betreffend der Firmenkultur.

Die gebürtige Bündnerin und HSG-Absolventin Ricarda Demarmels ist seit Juni 2019 Chief Financial Officer (CFO) der Emmi Gruppe sowie Mitglied der Konzernleitung. Vor ihrem Wechsel zu Emmi amtierte sie als CFO der ebenfalls börsenkotierten Orior und bekleidete verschiedene Führungs-sowie Beratungsfunktionen bei Beteiligungs- und Strategieberatungsunternehmen.

«Emmi ist eine Herzensangelegenheit für mich. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit einem starken Führungsteam und über 9000 leidenschaftlichen Mitarbeitenden die weitere erfolgreiche Entwicklung der Emmi Gruppe in dieser verantwortungsvollen Rolle voran treiben zu dürfen und danke dem Verwaltungsrat für das Vertrauen», so Ricarda Demarmels, CFO Emmi Gruppe.

Emmi wird nun den Prozess der Nachbesetzung der CFO-Position anstossen und die Übergabe der Verantwortlichkeiten bis Ende Jahr umsetzen.

Langfristige Weichenstellung an der Spitze

Wie im September 2021 angekündigt, wird Konrad Graber nach 17Jahren als Mitglied des Verwaltungsrats von Emmi und nach 14 Jahren als dessen Präsident seine Verwaltungsratsfunktionen an der Generalversammlung 2023 abgeben. Für seine Nachfolge hat der Verwaltungsrat Urs Riedener nominiert.

Verantwortungsvolle und erfolgreiche Zukunftsgestaltung

Mit Blick auf die langfristig erfolgreiche sowie nachhaltig profitable Geschäftsentwicklung hat Emmi jüngst auch ihre Strategie entlang bestehender Stärken geschärft. Die Emmi Gruppenstrategie umfasst fünf Kernelemente: Von der Stärkung der Position im Heimmarkt Schweiz über eine weiterhin fokussierte internationale Expansion bis hin zur konsequenten Weiterentwicklung profitabler, klar definierter Nischengeschäfte mit führenden Positionen in den Bereichen Ready-to-Drink-Kaffee, Spezialitätenkäse, gekühlte Premium-Desserts und pflanzenbasierter Milchalternativen. Nebst diesen marktbezogenen Elementen runden Exzellenz im Handeln sowie Nachhaltigkeit die adaptierte Gruppenstrategie ab.