chevron_left
chevron_right

Ernterichtpreise 2021 für Brotgetreide

Ausser für Dinkel werden die letztjährigen Ernterichtpreise beibehalten.
Bild: Swiss Granum

Die Kommission «Markt-Qualität Getreide» von Swiss Granum erhöht den Richtpreis für Dinkel und behält die letztjährigen Ernterichtpreise für Brotweizen und Roggen bei.

Die Kommission «Markt-Qualität Getreide» von Swiss Granum beschloss an ihrer Sitzung vom 28. Juni 2021 die Ernterichtpreise für Brotgetreide 2021. Ausser für Dinkel werden die letztjährigen Ernterichtpreise beibehalten. Aufgrund der guten Nachfragesituation wird der Ernterichtpreis für Dinkel um Fr. 2.– auf Fr. 58.– / 100 kg erhöht. Diese Entscheide sind Ausdruck der sehr guten Zusammenarbeit aller Marktpartner der Wertschöpfungskette. Gleichzeitig sind sie auch das Bekenntnis aller Marktpartner zu Stabilität für die einheimische Produktion und Verarbeitung von Brotgetreide.

Zusammen mit den Übernahmebedingungen von Swiss Granum bilden die Preise die Grundlage für die erfolgreiche Vermarktung der diesjährigen Ernte. Die Richtpreise für Futtergetreide und Eiweisspflanzen der Ernte 2021 wurden bereits im März bestimmt.

Definition des Richtpreises: Ernte- bzw. Herbstrichtpreis für Brotgetreide, ab Sammelstelle und den Übernahmebedingungen der Swiss Granum entsprechend.

Richtpreise für Brotgetreide der Ernte 2021

Kultur

Richtpreis (CHF/dt)

Weizen TOP

52.00

Weizen I

50.00

Weizen II

49.00

Weizen Biskuit

49.00

Roggen

40.00

Dinkel

58.00