chevron_left
chevron_right
News

Knorr benennt «Zigeneursauce» um

Knorr benennt «Zigeneursauce» um
Rassismusdebatte: Knorr benennt «Zigeunersauce» um.
Bild: Knorr/Screenshot

Wegen Rassismus-Diskussionen in sozialen Netzwerken tauft Unilever seine Knorr-«Zigeunersauce» um. In ein paar Wochen soll sie unter dem neuen Namen «Paprikasauce Ungarische Art» im Regal vorzufinden sein.

Wegen der aktuellen Rassismus-Diskussion hat sich der Knorr-Mutterkonzern dazu entschieden, seinen Grill-Klassiker «Knorr Zigeunersauce» umzubenennen. In ein paar Wochen wird das Produkt auf den Namen «Paprikasauce Ungarische Art» lauten, wie Unilever auf Anfrage der «Bild am Sonntag» mitteilte. Die Begründung: Da der Begriff Zigeunersauce negativ interpretiert werden könne, habe die Firma sich dazu entschieden, der Knorr-Sauce einen neuen Namen zu geben.

Laut der Boulevard-Zeitung reagierte der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma jedoch gelassen auf die ganze Diskussion: Es sei gut, dass Knorr damit auf die Beschwerden ­vieler Menschen reagiere, wird der Vorsitzende des Zentralrats, Romani Rose, zitiert. Ihm selbst bereite jedoch der wachsende Antiziganismus in Deutschland und Europa grössere Sorgen.

«Für den Zentralrat sind vor diesem Hintergrund Zigeunerschnitzel und Zigeunersauce nicht von oberster Dringlichkeit», so Rose.