chevron_left
chevron_right
News

Krankheitserreger im Brei

Krankheitserreger im Brei
Von einer möglichen Gesundheisgefährdung kann bei den Produkten Bimbosan «Bio-2» sowie Bimbosan «Bio-Hosana» im Nachfüllbeutel ausgegangen werden.
Bild: zVg

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit warnt vor einer erhöhten mikrobiologischen Belastung in zwei Getreidebreikost-Produkten von Bimbosan. Das BLV empfiehlt, die betroffenen Produkte nicht zu konsumieren.

Im Rahmen einer risikobasierten, amtlichen Kontrolle haben die kantonalen Lebensmittelvollzugsbehörden in der Getreidebeikost «Bio-Hosana» und «Bio-2» im Nachfüllbeutel eine mikrobiologische Belastung durch Cronobacter sakazakii festgestellt.

Betroffen sind die Produkte «Bio-Hosana» (3-Korn) im Nachfüllbeutel 300 Gramm und der Getreidebreikost «Bio-2» Hafer und Dinkel im Nachfüllbeutel 300 Gramm. Verkauf werden die Produkte in Apotheken, Dogerien, bei Coop und in Webshops.  

Cronobacter können bei Neugeborenen und Säuglingen bis zwölf Monaten zu schwerwiegenden Infektionen wie Meningitis (Hirnhautentzündung) führen.

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, die betroffenen Produkte nicht zu konsumieren.