chevron_left
chevron_right

Messe Luzern: Luga 2021 abgesagt

Für die Messe Luzern AG fällt mit der Luga die umsatzstärkste Messe aus.
Bild: Messe Luzern

Die nächste Luga findet vom 22. April bis 1. Mai 2022 statt.

Die Zentralschweizer Frühlingsmesse Luga in der Messe Luzern findet 2021 nicht statt. Die Corona-Pandemie und die Planungsunsicherheit lassen eine Austragung nicht zu, ist auf der Website der Luga zu lesen. Das vom Bundesrat Ende Oktober erlassene Messeverbot gilt weiterhin auf unbestimmte Zeit. Diese Ausgangslage sowie die aktuelle Entwicklung der Pandemie stellen die Verantwortlichen vor eine grosse Planungsunsicherheit.
Die Luga ein zweites Mal abzusagen sei sehr bitter, teilen die Organisatoren mit. Mit Zuversicht hätten sie auf die Luga 2021 hingearbeitet und verschiedene Szenarien erarbeitet. Es habe sich aber gezeigt, dass eine Durchführung der Luga in gewohntem Rahmen nicht möglich sei.
Für die Messe Luzern AG fällt damit die umsatzstärkste Messe aus. Die finanzielle Lage sei sehr angespannt, aber bis im Sommer könne der Betrieb ohne weitere Entlassungen aufrecht erhalten werden, heisst es auf der Website. Die Besitzerin der Messe-Immobilien, die Lumag AG, erlässt 3 Millionen Franken Miete. Weiter erhält die Messe Luzern AG eine Million Versicherungsleistungen und kann eine weitere Million aus den eigenen Reserven finanzieren. Auch die Kurzarbeit und laufende Sparmassnahmen tragen zur finanziellen Unterstützung bei, wie die Messe schreibt.