chevron_left
Ab Ende Juni 2020 werden in der Schweiz QR-Rechnungen...
chevron_right
News

Pestizidfreie Getreideproduktion

IP-Suisse: Pestizidfreie Getreideproduktion ab 2023
Ab 2023 wollen IP-Suisse-Produzenten Getreide ohne Pestizide produzieren.
Bild: Pixabay

Die Partnerschaft zwischen der Migros und IP-Suisse ist bis 2028 gesichert. Ab 2023 wollen die IP-Suisse-Produzenten Getreide ganz ohne Pestizide produzieren.

Die Migros und die IP-Suisse bestätigen ihre Zusammenarbeit bis ins Jahr 2028. Die Vereinbarung enthält die jährliche Abnahme von 85'000 Tonnen IP-Suisse Getreide durch die Jowa, wie es in einer Mitteilung von IP-Suisse heisst. In der Vereinbarung bekräftigen die IP-Suisse und die Migros auch das Label langfristig weiterzuentwickeln.

Die Partner hätten sich gemeinsam zum Ziel gesetzt das Getreide ab 2023 ohne jegliche Pestizide anzubauen. Seit 20 Jahren verzichten IP-Suisse-Landwirte beim Anbau von Brotgetreide auf den Einsatz von Fungiziden, Insektiziden und Halmverkürzer. Neu sollen auch die Herbizide durch eine mechanische Unkrautbekämpfung ersetzt werden, schreibt IP-Suisse.