chevron_left
chevron_right

Zusammenarbeit für alternative Ernährungsformen

Der Markt für Fleischalternativen auf Pflanzenbasis oder aus Zellkulturen vergrössert sich stetig.
Bild: Lefteris Kallergis, Unsplash

Das Good Food Institute Europe geht eine strategische Partnerschaft mit der IFFA 2022 für den Bereich alternative Proteine ein.

In vielen Regionen der Welt boomt der Markt für Fleischalternativen auf Pflanzenbasis oder aus Zellkulturen. Um den Austausch zwischen der Fleisch- und der alternativen Proteinindustrie zu fördern, gehen das Good Food Institute Europe und die Messe Frankfurt zur IFFA 2022 laut einer Mitteilung eine strategische Kooperation ein.

Die IFFA ist der B2B-Treffpunkt für die Fleischwirtschaft und für die alternative Proteinindustrie. Die alle drei Jahre stattfindende Veranstaltung deckt alle Aspekte des Herstellungsprozesses ab: von Ingredienzien über die Verarbeitung bis zur Verpackung. Da für Fleisch, kultiviertes Fleisch und Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis weitgehend dieselben Verarbeitungstechnologien eingesetzt werden, präsentieren die führenden Anbieter von Maschinen, Anlagen und Ingredienzien vom 14. bis 19. Mai 2022 in Frankfurt am Main ihre Neuentwicklungen für alle diese Sektoren.

Das Good Food Institute Europe (GFI Europe) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation (NGO), die sich für den Aufbau eines nachhaltigen, sicheren und gerechten Lebensmittelsystems einsetzt. Das Institut arbeitet mit Wissenschaftlern, Unternehmen und politischen Entscheidungsträgern zusammen, um Alternativen zu Fleisch-, Ei-, Milch- und Meeresprodukten auf Pflanzenbasis oder aus Zellkulturen zu fördern und sie in ganz Europa schmackhaft, erschwinglich und zugänglich zu machen. 

GFI Europe wird sich auf der IFFA 2022 im Rahmen der IFFA Factory präsentieren, dem Ausstellungsbereich, in dem Produktionsprozesse in Live-Demonstrationen gezeigt werden. Darüber hinaus wird das Institut das Vortragsprogramm und die thematischen Führungen mit seiner Expertise bereichern und damit den IFFA-Teilnehmern aus der Lebensmittelbranche einen informativen Mehrwert bieten. Neben GFI Europe ist es der Messe Frankfurt gelungen, mit BALPro, dem deutschen Verband für alternative Proteine, einen weiteren wichtigen Partner für den neuen Produktbereich zu gewinnen.