chevron_left
chevron_right

Emmentaler: Positives Geschäftsjahr

Die Gesamtverkäufe von Emmentaler Käse erhöhten sich um 5 Tonnen auf 17’468 Tonnen.
Bild: Emmentaler

Im vergangenen Jahr konnte Emmentaler zum zweiten Mal in Folge das Verkaufsvolumen leicht steigern.

Präsident Daniel Meyer und Direktor Stefan Gasser seien erfreut, dass die Verkaufsvolumina von Emmentaler das zweite Jahr in Folge leicht gesteigert werden konnten, heisst es in einer Medienmitteilung.

Gesamtverkäufe unverändert

Die Gesamtverkäufe erhöhten sich um 5 Tonnen auf 17’468 Tonnen, wobei der klare Gewinner die Inlandverkäufe sind, ist in der Zeitung «Schweizer Bauer» zu lesen. Sie stiegen um ganze 4.8% auf 4742 Tonnen. Trotz der ab Sommer spürbar härteren wirtschaftlichen Situation in den Exportmärkten gaben die Auslandsverkäufe nur um 0.9 % auf 10’915 Tonnen nach. Die Verkäufe von Schmelzware sanken um 6.1 % auf 1811 Tonnen.

Per 1. April 2020 wurde der Richtpreis erhöht. Dadurch konnte die Wertschöpfung auf allen Stufen erhöht werden, schreibt die Sortenorganisation. «Dieser Effekt wurde für die Milchproduzenten und die Käsehersteller mit einer gegenüber 2019 um 5.4 % resp. 887 Tonnen erhöhten Produktionsmenge zusätzlich verstärkt», heisst es weiter. 

Das insgesamt äusserst positive Ergebnis von Emmentaler Switzerland zeigt einmal mehr den hohen Stellenwert von starken Marken, gerade in Krisenzeiten, heisst es weiter.

Erhöhung des Sortenbeitrags bleibt bestehen

Die Delegierten wählten Marc Neuenschwander (Neuenschwander Käse AG) und Sandro Renz (Hardegger Käse AG) neu in den Vorstand. Sie folgen auf Walter Aeschlimann (Emmi Schweiz AG) und Josef Hardegger (Hardegger Käse AG).

An der DV 2018 stimmten die Delegierten einer auf drei Jahre befristeten Erhöhung des Sortenbeitrages zu. Mittels Zirkularbeschluss hiessen die Delegierten nun eine unbefristete Verlängerung des erhöhten Sortenbeitrages mit grosser Mehrheit gut. Im Weiteren genehmigten die Delegierten auch das Gesuch für die Verlängerung des Beitrages für Nichtmitglieder sowie eine Statutenänderung.