chevron_left
chevron_right

Migros und Bio Suisse intensivieren Zusammenarbeit

Der Trend hin zu einer vermehrt nachhaltigen und gesunden Ernährung wurde durch die Corona-Pandemie beschleunigt.
Bild: Migros

So gelten die hohen Standards von Bio Suisse fortan auch für verarbeitete und importierte Migros Bio-Produkte.

Die Migros und Bio Suisse arbeiten künftig noch enger zusammen. So gelten die hohen Standards von Bio Suisse fortan auch für verarbeitete und importierte Migros Bio-Produkte, das schreibt der orange Riese in einer Mitteilung. Mit diesem Schritt wollen sich die Migros und Bio Suisse gemeinsam für eine nachhaltigere Landwirtschaft einsetzen.

Der Trend hin zu einer vermehrt nachhaltigen und gesunden Ernährung wurde durch die Corona-Pandemie beschleunigt. In der Migros wurde 2020 das Umsatzziel von 10 Prozent mit Bio-Lebensmitteln übertroffen. Die Migros nimmt dies zum Anlass, die bestehenden Bio-Richtlinien weiterzuentwickeln.

In diesem Zusammenhang intensivieren Bio Suisse und die Migros die Zusammenarbeit. Bio Suisse investiert als Dachverband der biologischen Landwirtschaft in der Schweiz und im Ausland seit 40 Jahren in die Weiterentwicklung der Richtlinien und gehört heute zu den Verbänden mit den weltweit höchsten Bio Standards. Bereits heute stammen alle Bio-Produkte aus der Schweiz in der Migros von Bio Suisse-Betrieben. Nun wird die Migros die zusätzlichen Anforderungen von Bio Suisse an verarbeitete Produkte, wie beispielsweise bei Frucht-Joghurts, ebenfalls umsetzen. Auch im Ausland ist es dank der höheren Nachfrage nun möglich, die strengeren Richtlinien von Bio Suisse in punkto Produktion und Qualität durchzusetzen. So können Kundinnen und Kunden in Zukunft auch bei importierten Produkten auf den hohen Bio Suisse Standard zählen.